Archive for the ‘Kunst’ Category

Dokumentarfilm „Iron Sky“

Mittwoch, April 18th, 2012 By Nina

Wir wollen heute an dieser Stelle den wunderbaren und hochseriösen Dokumentarfilm „Iron Sky“ empfehlen. Selten hat man zukünftige Geschichte so realistisch dargestellt, wobei vor allem die Entwicklung der USA realitätsnah nachempfunden wird!

Andreas Rebers: Wir reiten auf Kamelen durch Berlin

Mittwoch, März 30th, 2011 By Nina

Und, wo sitzt ihr gerade auf?

Die Essenz des Guten – Webserie zwischen Facebook und Wirklichkeit

Mittwoch, März 9th, 2011 By Nina

Ja, liebe Freunde der TV- und Medienlästerei, heute ausnahmsweise mal wieder seit langem ein kleiner Tipp. Ja, es gibt noch Lichtblicke am medialen Horizont, manchmal muss man nur ein bisschen darüber hinaus gucken… 😉

Fast jeder von uns tummelt sich auf Facebook und selbst die, die nicht darauf sind, haben einen Hintergrund. Sie interessieren sich einfach nur nicht dafür, sondern der Boykott ist eine bewusste Haltung. Doch ist Facebook wirklich unser Leben, unsere Realität? Wohl eher nicht, denn wenn wir ehrlich sind, verkauft man hier nicht selten ein Scheinbild. Man zeigt sich so wie man sein möchte, wie andere einen sehen sollen. Am besten beruflich erfolgreich, cool, dynamisch und vor allem voller Elan und fröhlich im Party-Rausch.

Genau mit diesem Bild beschäftigt sich die neue Webserie „Die Essenz des Guten“ des UFA Lab und des Künstlerkollektivs „Das Kind mit der goldenen Jacke“. Worum geht’s? Lena Kinzer zieht nach Berlin, doch ihr (Ex-)Freund geht nach Paris und sie sitzt nun alleine in der Hauptstadt. Von Berlin aus verfolgt sie ihren Ex via Facebook, der dort angeblich in einer Wohnung neben dem Eiffelturm wohnt und sich auf einer Veranstaltung nach der nächsten mit seiner Neuen amüsiert.

Doch wie wir wissen, ist nicht alles Gold, was glänzt und die Essenz des Guten sagt meist wenig über die komplexe Realität aus. Ach ja, hier gibt’s die Webserie „Die Essenz des Guten“ zu sehen…

Ode an den Plastik-Praktikanten

Mittwoch, Februar 2nd, 2011 By Nina

Oh, du schnöder Praktikant, der du dich für unser aller Wohl immer wieder aufs Neue in Plastik gießen lässt! Allein damit wir uns amüsieren, zwängst zu dich in Kostüme und Masken, in die sich sonst kein normaler Mensch wagen würde.

Oh, du heiliger Plastik-Praktikant, der du uns von Monstern über Roboter bis hin zu wilden Tieren oder Bäumen schon alles präsentiert hast um unsere Fantasie und gute Laune anzuregen. Du beschertest uns Filme wie „Killer-Krokodile 1-9“, „Killer-Haie 1-7“, „Killer-Dinosaurier 1-8“, „Angriff der besonders echt aussehenden Monster aus dem unterirdischen Weltall“ und eine deiner Glanzleistungen „Superkleine Mutanten-Todesbienen“.

Was würden wir ohne dich tun, du selten tapferer Plastik-Praktikant, der du für uns stundenlang schwitzt, leidest, dich verrenkst und dir zur Not auch ein Bein absägst, wenn es die Roboter-Rolle verlangt? Wir sehen all die Monster an uns vorbeiziehen und nicken anerkennend vor soviel Leistung. Armer kleiner Plastik-Praktikant, hoffentlich vergisst dich niemand in deinem Haifisch-Kostüm…